Ostfriedhof_1 Ostfriedhof_2

Ostfriedhof Friedhofsstraße 07546 Gera Im Osten von Gera wurde ein etwa 9 ha großes Gelände angekauft und am 10.06.1900 eingeweiht. An die schlichte Kapelle schließt sich der Bau des 1909 nach Plänen von Stadtbaurat Marsch geschaffene Krematorium (eines der ersten in Deutschland) an. Neben Erbbegräbnissen sind auf dem Friedhof Soldatengräber für gefallene deutsche Soldaten des 2. Weltkrieges, Gräber der in Gera gestorbenen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter sowie eine Grabstätte von 446 jüdischen KZ-Opfern. Viele Einzelgräber erinnern an Persönlichkeiten z.B. Oberbürgermeister Walter Arnold, Prof. Dr. Erich Drechsler, Max Amthor und Familie Biermann.